BBQ-Smoker Abend im Dezember

Für echte Genießer: Ein BBQ-Abend mit Fleisch aus dem  ORIGINAL JOES BARBEQUE SMOKER
Zusätzlich bieten wir eine exzellente Bierauswahl!  Auf Wunsch können Sie auch gerne an einem Whisky-Tasting teilnehmen - Berechnung nach Verzehr.   
Leistung am Smokerabend:
Freuen Sie sich auf zwei Sorten Fleisch aus dem Smoker zum Sattessen:
Tafelspitz vom Rind mit Aventinus-Doppelbockbier mariniert und smoked "pulled pork" Chicago Style. Dazu gibt es eine Honey-Spice-Sauce, Rosmarinkartoffeln, Speck, Zwiebeln, Spitzkohlsalat und Brötchen
Preis pro Person: 25,00 EUR    
Für Gruppen ab 8 Personen zusätzlich buchbar: Mit Geflügel aus der Eichenholzkiste: 
Preis pro Person: 27,50 EUR
Reservierung nur im Vorverkauf direkt im Hotel
Gerne stellen wir auch Gutscheine zum Verschenken aus
Nicht der richtige Termin für Sie? Wir organisieren auch individuelle BBQ-Abende für einzelne Gruppen
Wir brennen für Geschmackserlebnisse - hier einige Informationen zum Barbecue, zum Smoker und zum "pulled pork": Beim Barbecue liegen die Speisen (meist Fleisch, seltener Fisch oder Gemüse) nicht direkt über der Glut oder dem Feuer, werden also nicht gegrillt. Ursprünglich wurde das Fleisch für ein Barbecue über einer mit Glut befüllten Erdgrube bei niedriger Temperatur viele Stunden lang gegart und war im Amerika des 18. und 19. Jahrhunderts der armen Landbevölkerung vorbehalten. Bald kamen aber auch die wohlhabenden Leute auf den Geschmack, denn das Barbecuefleisch war traditionell sehr gut und intensiv gewürzt, hatte einen feinen Rauchgeschmack und war besonders zart und saftig. Auf der Suche nach einer Alternative zur Erdgrube wurde über die Jahre der Barbecue-Smoker entwickelt. Hier handelt es sich um einen Ofen, in dem die Speisen im heißen Rauch gegart werden. Befeuert wird der Smoker mit Holz oder Kohle und klassischerweise gibt es drei Sorten Barbecuefleisch: Spareribs, "pulled pork" und "beef brisket"(Rinderbrust) bzw. die feinere Varaiante Tafelspitz vom Rind.
Das Besondere an der Zubereitung im Smoker ist die lange Garzeit bei niedrigen Temperaturen: Für ein "pulled pork" wird Schweinenacken oder -schulter gut gewürzt, geölt und muss mindestens über Nacht durchziehen. Danach wandert es in den vorgeheizten Smoker und gart bei bei maximal 130°C ca. 10 bis 15 Stunden, wobei immer wieder nachgewürzt wird. So entsteht ein unvergleichliches Aroma, das nur beim Barbecue erreicht wird. Durch die lange und schonende Garung wird das Fleisch so zart, dass es zerfällt und mit den Händen oder einer Gabel auseinandergezogen werden kann - daher der Name pulled pork.


Wilminks Parkhotel
Wilminks Parkhotel

Wettringer Strasse 46 |  48485 Neuenkirchen
Telefon: +49 5973 94960
info@wilminks-parkhotel.de
http://www.wilminks-parkhotel.de



Grillworkshop im März

17. März 2018 Das Grillen und  Braten von Fleisch und Fisch über dem offenen Feuer ist die ursprünglichste Methode des Garens von Lebensmitteln und war von der Steinzeit bis heute eine reine ...

Weiterlesen
Grillworkshop im April

15. April 2018 Das Grillen und  Braten von Fleisch und Fisch über dem offenen Feuer ist die ursprünglichste Methode des Garens von Lebensmitteln und war von der Steinzeit bis heute eine reine ...

Weiterlesen
Grillworkshop im April

28. April 2018 Das Grillen und  Braten von Fleisch und Fisch über dem offenen Feuer ist die ursprünglichste Methode des Garens von Lebensmitteln und war von der Steinzeit bis heute eine reine ...

Weiterlesen